+

Einfach bezahlen - für Sie und Ihre Kunden.

Im Onlineshop oder Ladenlokal - per Mailorder oder mobil unterwegs -

Wir haben für Sie die passende Lösung und den besten Service mit Ihrem persönlichen Ansprechpartner.

 

Sichern Sie sich jetzt Ihr Angebot unter 06442 - 9383 010

 Ob mit MasterCard oder Visa, American Express, JCB oder den Diners Club die wichtigsten Kreditkar-ten weltweit aus einer Hand.

 

Regionale und internati-onale Zahlverfahren wie EC-Cash-/Girocard, das Lastschriftverfahren, Ma-estro, V-Pay und neue Technologien wie Master-card PayPass und Visa PayWave stehen Ihren Kunden zur Verfügung. 

Ein virtuelles POS-Ter-minal, das mehr kann als nur Zahltransaktionen zu generieren und einfach in den Onlineshop zu inte-grieren ist und für den es, für alle Fälle, eine fertige Schnittstellenanbindung gibt und das alles zu sehr günstigen Konditionen.

Suchen Sie nach einer Sin-glelösung für Ihre Kasse oder benötigen Sie eine Anbindung an eine Wa-renwirtschaft?

 

Bedienen Sie Kunden auch mobil? Wir haben ganz sicher das passende POS-Terminal/EC-Cash Terminal für Sie.

Sie sind unzufrieden mit dem Service und den Kon-ditionen Ihres bisherigen Dienstleisters?

Wir helfen Ihnen gerne beim Wechsel und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite Seite.

Jetzt Vorteile und bares Geld sichern!

 

Kartenakzeptanz im Onlineshop oder Mailorder-Verfahren einfach und sicher und super-günstig.

 

Nutzen Sie unser unwiderstehliches Kombi-Angebot!

 

  • Die Kartenakzeptanz MasterCard und Visa, Maestro und V-Pay maßgeschneidert auf Ihr Geschäftsvolumen und Ihren Einsatzort. Profitieren auch Sie von den neuen Regularien zur Kartenakzeptanz und erschließen sich mit geringen Kosten und wenig Aufwand die vielen Vorteile der Kartenakzeptanz

 

  • Das virtuelle Zahlungsverkehrssystem IPG - bestens geeignet für Online-und Mailorder-Händler zur automatisierten und/oder manuellen Buchung Ihrer Kreditkartenumsätze sowie weiteren innovativen Funktionen - erhalten Sie bei uns für lediglich 22 € monatlich. Für viele Onlineshopsysteme ist ein Plug-In erhältlich. Einfacher geht's nicht!​

Branchen-News

9. Juli 2018

 

Instant-Pay bei der Sparkassen-Gruppe

 

Die deutschen Sparkassen bieten ab morgen ihren Kunden das Echtzeit-Überweisungs-System, Instant-Pay, an. Das bedeutet, dass Banküberweisungen binnen 10 Sekunden auf dem Konto des Empfängers gutgeschrieben werden.

Um die Vorteile des neuen Systems nutzen zu können, müssen Sender und Empfänger gleichermaßen am Instant-Pay-System angeschlossen sein und in Deutschland funktioniert dies bislang nur noch mit Konten der HypoVereinsbank.

 

Der Vorteil liegt für Kunden auf der Hand, statt 1-2 Werktage Bearbeitungszeit, kann der Empfänger taggleich über das Geld verfügen. Besonders Bestellprozesse werden somit erheblich beschleunigt.

 

Die Volksbanken-Gruppe will im November nachziehen. Ob und wenn ja, welche Kosten auf den Kunden zukommen, ist noch unklar.

 

Quelle: Spon.de vom 9.07.2018

7. Juni 2018

 

BS Payone wird Teil der Ingenico Gruppe

 

Die Ingenico Tochter Ingenico Payment Service (ehemals Easycash) und BS Payone sollen nach einem Bericht von T3N.de zusammengelegt werden.

Nach Angaben des DSV übernimmt Ingenico 52% der BS Payone Anteile, die restlichen Anteile sollen beim DSV verbleiben, der sich ein weitreichendes Mitspracherecht eingeräumt hat.

Im DSV wird Wert darauf gelegt, dass es sich nicht um einen Verkauf handelt.

 

Mitgeboten soll auch die First Data aus Bad Vilbel haben. Hier stand wohl bei einer erfolgreichen Übernahme die Verschmelzung mit deren Tochter TeleCash zur Diskussion.

 

Quelle: T3N.de vom 1. Juni 2018

12. Mai 2018

 

Apple und Goldman Sachs planen eigene Kreditkarte

 

Wie Spiegel Online in seiner heutigen Ausgabe berichtet, wollen der Technologie-Konzern Apple und das Bankhaus Goldman Sachs eine eigene Kreditkarte auf den Markt bringen.

Als möglicher Hintergrund gilt wohl das zurückgehende Geschäft mit iPhones, welches Apple mit neuen Diensten kompensieren will. Als mögliche Kunden kommen Käufer von Apple Produkten in Frage, die mit dem Kartenkonto die Ware finanzieren sollen.

Zieren soll die Karte das Apple-Emblem.

 

Offen ist wohl auch noch die Frage, welcher Kreditkartenanbieter letztendlich für die Abwicklung zuständig sein könnte.

15. Februar 2018

 

Bargeld auf dem Rückzug

 

Wie Spiegel Online heute berichtet ist der Anteil des Bargeldes im stationären Handel auf 74% gesunken. Bevorzugt mit Bargeld werden nach vor kleinere Beträge bezahlt.

Ab einen Rechnungswert ab 50 Euro werden Kartenzahlungen bevorzugt. Legt man den Fokus auf den Umsatz sanken sie Barzahlungen im Jahr 2017 erstmalig auf unter 50%.

 

Vom Bargeld lassen möchten in Zukunft nur wenige Bundesbürger, lediglich 12% finden die Abschaffung von Bargeld gut.

 

Spitzenreiter bei den kartengestützten Zahlungen ist nach wie vor die Girocard, die 2017 bei 18% aller getätigten Einkäufe zum Einsatz kam. Wenig Interesse findet beim Verbraucher das mobile Bezahlen mit dem Smartphone. Sicherheitsbedenken gelten hier als größter Hinderungsgrund.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Exdima Limited 2001-2018